Zitate

Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen.

Benjamin Franklin

Newsflash

04.07.2008

WCDTD im neuen Gewand

Was lange währt wird endlich gut. Die Seiten des WCDTD haben ein neues Layout und eine neue Optik.
Ich hoffe es gefällt.
Brightest Blessings
Lady Morgana

Interessantes

30.12.2008

Link geändert

Nexia aus Österreich hat mich darauf aufmerksam gemacht das sich ihre URL geändert hat.
Ich habe auch gleich ihr neues Banner geholt und eingebunden. Danke Nexia für den Hinweis.



24.08.2008

Das Gästebuch

ist jetzt fertig und in Betrieb. Sollte jemand einen Fehler entdecken bitte mir mitteilen was schiefläuft damit ich den Fehler beheben kann.

Feen

by LadyFairycat (aka Nakame)


Allgemein

Auch genannt:  die keltischen Kinder der Natur
Wohnorte: Anderswelt, Erdnah in stillen Wäldern, Natürliche Hügel, Höhlen, Zinnminen, unter menschlichen Behausungen, Kornmühlen, Kammergräber, Festungen, Steinkreise der Megalithkulturen, nur bei "reiner" Luft, Bäche, Flüsse, Seen, Meere
Blumen: Weißdornbüsche, Roter Fingerhut
Bäume: Esche, Vogelbeere, Apfelbaum, Weiden, Moorbirken
englisch: Fairy = Verzauberung, Glanz, Schicksalhaftes bestimmen
frühere Bedeutung: Sinnestäuschung
Namen in anderen Ländern: Australien Alcheringa
Griechenland Nymphen
Arabien Jinns
Skandinavien Huldre


Weitere Bezeichnungen von Feen

Tuatha De'Danann, Sidhe, Sluagh, Banshees, Brownies, Pixies, Hobgoblins, Boblins, Strangers. Fir Chils, Nixen, Selkies, Nuckelavee, Killmoulis, Leprechaun, Hags, Kelpies, Forme, Imrana (Seeriesen), Das kleine Volk

Sidhe: Irisch für "Wind" oder "Friede", Feenhügel und Paläste, die irischen Feen, die Gottheiten der Tuatha De'Danann
Tuatha De'Danann Das Volk der Göttermutter Dana, Vorfahren der irischen Feen.

Hauptgruppen der Feen

Trooping Fairies
(die Geselligen)
treiben Sport, lassen sich nur in größeren Verbänden blicken, kommen auf Pferden, gebärden sich aristokratisch, stehlen aber auch Säuglinge und das Korn der Bauern
Der Haarige sehr schnell beleidigt, machen sich im Haushalt nützlich, leben in Böchen, Seen oder unter Felsen
Nixen: meist außerordentlich gefährlich, teilweise gleich wie die Trooping Fairies
Natur: dazu zählt man Riesen, Ungeheuer und blaugesichtige "Wilde Weiber"

Was machen Feen?

Fähigkeiten Korn zur Reife bringen, Herbstblätter färben, Knospen kitzeln bis sie aufspringen, Fäden spinnen und nähen
Ihre Aktivitäten Sie sind nicht eigentlich böse, vielmehr "un-menschlich", wirken dadurch mitleidslos und grausam, spiegeln nicht selten das menschliche Verhalten, besonders wenn es ihr Missfallen erregt.
"Motto" der Feen "Was dein ist, ist mein. Was mein ist gehört mir allein."
Was Feen lieben: Menschen an der Nase herum zu führen, Scherze der mehr oder weniger boshaften Art sind an der Tagesordnung, wenn Menschen ihnen jedoch Streiche spielen, ist der Humor schnell verflogen
TIP: NIEMALS MIT FEEN ANLEGEN!
Geschenke der Feen: Reichtum, Wohlstand, Talente (z.B. Weissagung, Musik, handwerkliches Geschick usw.)
TIP: GESCHENKE IM STILLEN EMPFANGEN; GEHEIM HALTEN; DANKEND ANNEHMEN; SONST WERDEN SIE WIEDER WEGGENOMMEN!
Musik der Feen: Dudelsackklänge und Flöten, meist aus dem Bereich der Natur, von überirdischer Schönheit
Gesang der Feen: spendet Freude, Trost, Vergessen, Schlaf, dann Tote erwecken, kann beglücken oder heilen, Wachheit in Trance auflösen oder in tödliche Verstickungen locken
Feenzeit: Manchmal bedeuten ein paar Minuten oder eine Nacht im Feenreich oder in Gesellschaft von Feen, hunderte von Jahren in der Menschenwelt, Feen verändern die Zeit wie es Ihnen gefällt.
Element Luft: dient den Feen meist nur als Fortbewegungsmittel
Element Feuer: gilt als Kraft der Transformation
Elemente Erde und Wasser werden von ihnen bewohnt

Extratip: Wenn man Feen gut stimmen möchte, sollte man über Nacht einen Teller mit Hausmannskost, eine Schale mit Milch oder mit reinem Wasser an die Türschwelle stellen.

nach oben