Zitate

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall. Man muß, so lange man lebt, lernen, wie man leben soll.

Seneca

Newsflash

04.07.2008

WCDTD im neuen Gewand

Was lange währt wird endlich gut. Die Seiten des WCDTD haben ein neues Layout und eine neue Optik.
Ich hoffe es gefällt.
Brightest Blessings
Lady Morgana

Interessantes

30.12.2008

Link geändert

Nexia aus Österreich hat mich darauf aufmerksam gemacht das sich ihre URL geändert hat.
Ich habe auch gleich ihr neues Banner geholt und eingebunden. Danke Nexia für den Hinweis.



24.08.2008

Das Gästebuch

ist jetzt fertig und in Betrieb. Sollte jemand einen Fehler entdecken bitte mir mitteilen was schiefläuft damit ich den Fehler beheben kann.

Sabbat

by Lady Gentle Owl


21. Dezember – Julfest (Mittwinter)

Mit dem Julfest feiern Hexen das Kommen des Sommers. Vom dunkelsten Punkt des Jahres aus, blicken wir nach vorn, der Wärme und Helligkeit des Mittsommers entgegen.


Schmuck für das Julfest:

Steineiche und Efeu mit roten und grünen Bändern;
Eine goldene und eine schwarze Kerze; Symbole für Licht und Dunkelheit;
Mistelzweige mit einem 7 mal verknoteten roten Band an die Decke hängen;


Trank- und Speiseopfer:

aus Glühwein und Würzkuchen.


Weihrauch

Saturnweihrauch


1. Februar – Imbolc – Lichtmeß

Man feiert die ersten Schneeglöckchen, den Anfang der warmen Jahreszeit.
Lichtmeß ist eine gute Zeit für Initiation.

Schmuck für Imbolc:

Weiße und grüne Blumen ( die jahreszeitlichen Blumen der Göttin).
Girlanden aus weißen und grünen Bändern, weiße und grüne Kerzen.
Göttinenbild als Schöpferin, schöne Gegenstände, Töpferei, Glasobjekte und Schmuck.

Trank- und Speiseopfer:

An Imbolc wird gefastet.

Weihrauch:

nach Wahl


21. März – Ostara – Frühjahrs-Tag- und Nachtgleiche

Das Frühlingsfest feiert den endenden Winter und die Frühlingsblumen.

Schmuck für Ostara:

Frühlingsblumen, pinkfarbene, blaue und gelbe Kerzen und eine Kerze für die Göttin.
Girlanden aus gelben, grünen und roten Bändern und Eier von der selben Farbe.

Trank- und Speiseopfer:

leichten Weißwein dazu kleine Teekuchen.

Weihrauch:

nach Wahl


Beltane – 30. April/ 1. Mai

Beltane ist das große Fruchtbarkeitsfest. Dies ist ein großes Fest. Möglichst im Garten oder im Wald feiern.Beginn, sobald der Abendstern ( Venus) aufgegangen ist. Singen, tanzen und die Mysterien der Liebe, Schönheit und Fruchtbarkeit feiern.

Schmuck für Beltane:

Maiblüten, Flieder, frische Blumen, knospende Äste, rote und weiße Bänder.
Rote, grüne und weiße Kerzen.

Trank- und Speiseopfer:

Süßes Essen, Kuchen, Pasteten mit Honig.

Weihrauch:

Sandelholz oder Melissenweihrauch.


21. Juni – Litha – Mittsommer

Der längste Tag des Jahres und zugleich die kürzeste Nacht. Die Kraft zu den Bauern senden, damit Sie genügend Sonne und Regen für die Ernte haben.

Schmuck für Mittsommer:

Rosen, Eisenkraut und andere Sommerblumen.
Viele rote, gelbe und orangefarbene Kerzen und Frühsommerfrüchte.

Trank- und Speiseopfer:

schwerer, süßer Wein oder ein Kräutergetränk. Volle Sommerfrüchte

Weihrauch:

Sonnenweihrauch


1. August – Lammas (Lugh nasadh)

Repräsentiert das Einholen der ersten Ernte. Die Kraft dorthin schicken, wo Energie und Unterstützung gebraucht wird. Sich Zeit nehmen, um das eigene Leben zu betrachten, unerledigte Aufgaben, ungelöste Probleme und die noch ausstehende Ernte bewusst machen.

Schmuck für Lammas:

Früchte und Blumen des Sommers, rote, gelbe und orangefarbene Blumen und Kerzen.

Trank- und Speiseopfer:

Beliebig

Weihrauch:

nach Wahl


21. September - Mabon - Herbst - Tag- und Nachtgleiche

Das letzte Fest vor dem Ende des Hexenjahres. Man feiert die Früchte der Ernte und den Abschied des Sommers.

Schmuck für Mabon:

Herbstblätter, Holunderbeeren, Weißdorn und Eberesche.
Braune, orangefarbene und gelbe Kerzen – eine weiße für die Göttin.

Trank- und Speiseopfer:

Brot mit Rosinen und Honig, leichter Rotwein.

Weihrauch:

Sandelholz


31. Oktober – Samhain

Der letzte Tag im Hexenjahr. Es wird der Abschied vom alten gefeiert und das neue Willkommen geheißen. Eine Zeit der Besinnlichkeit. Jetzt sind die Schleier zwischen Hier und Dort besonders dünn. Ritual am besten dort abhalten, wo drei Wege aufeinandertreffen. In den dunkelsten Stunden vor Tagesanbruch.

Schmuck für Samhain:

Äpfel, Haselzweige- und nüsse
Ein Weidenkorb mit rot – schwarzen Eiern, etwas Fisch.
Rote und schwarze Kerzen – eine weiße für die Göttin.
Rote oder Schwarze Kleidung.

Trank- und Speiseopfer:

gewürzten Rotwein ( Glühwein), Gewürzkuchen

Weihrauch:

Salbei, oder andere zur Jahreszeit passende Kräuter.

Alraune und Beifuss verbrennen, Die heiligen Düfte aufnehmen und die Visionen und Erinnerungen aufsteigen lassen. Kreuzweise geschnittenen Apfel und rotes Getränk herumreichen. Zeitnehmen um mit denen zu sprechen, die im vergangenen Jahr durch den Schleier zwischen den Welten gegangen sind.

Kleiner Zauber zu Samhain


Auf einen Zettel schreiben, was man nicht mit ins neue Jahr nehmen möchte und im Kessel mit folgenden Worten verbrennen:

Mit Feuer reinige ich.
Mit Feuer verbrenne ich.
Mit dem Enden des Jahres mögest auch Du enden.
Mit dem Beginn des neuen Jahres lass uns scheiden
Sei gesegnet.