Zitate

Nicht aufzufallen ist das erste Gesetz des guten Tones.

Julius Langbehn

Newsflash

04.07.2008

WCDTD im neuen Gewand

Was lange währt wird endlich gut. Die Seiten des WCDTD haben ein neues Layout und eine neue Optik.
Ich hoffe es gefällt.
Brightest Blessings
Lady Morgana

Interessantes

30.12.2008

Link geändert

Nexia aus Österreich hat mich darauf aufmerksam gemacht das sich ihre URL geändert hat.
Ich habe auch gleich ihr neues Banner geholt und eingebunden. Danke Nexia für den Hinweis.



24.08.2008

Das Gästebuch

ist jetzt fertig und in Betrieb. Sollte jemand einen Fehler entdecken bitte mir mitteilen was schiefläuft damit ich den Fehler beheben kann.

Waage Waage umgekehrt


Tränen

Drei Tränen fallen aus einem schwarzen Hintergrund. Die Karte wirkt düster und kalt.


Erläuterung:

Wenn wir traurig sind oder Schmerzen haben, dann weinen wir. Die Tränen sind das äußerlich sichtbare Zeichen für diese Trauer, den Schmerz und die Sorge die wir in uns tragen. Sie zeigen der Welt: hier ist jemand der leidet.


Kurzbedeutung:

Aufrecht:
Trauer, Sorgen, Depression

Umgekehrt:
Die Tränen werden bald trocknen, die Sorgen lassen nach, die Depression verschwindet.


Bedeutung:

Aufrecht:
Traurigkeit und Depression senken sich auf uns herab. Wir weinen. Oder machen wir uns Sorgen? Um was zeigen die umliegenden Karten. Eine emotional schwierige Zeit liegt vor uns. Wenn wir versuchen den Schmerz zu verdrängen wird es nicht leichter. Besser wir erkennen an das wir jetzt nicht glücklich sind.

Umgekehrt:
Aus dem Dunkel der Depression geht es wieder hinaus ins Licht. Die Zeit der Trauer wird vorüber gehen und die Tränen haben die Schwermut aus unserer Seele gewaschen. Wir können wieder Hoffnung sehen und eine neue Perspektive. Das Leben wird wieder heller und leichter. Manchmal ist diese Karte auch ein Hinweis sich selbst aus der depressiven Stimmung heraus zu reisen. Genug gelitten – sagt diese Karte uns.


Psychische Bedeutung

Warum bin ich traurig, warum fühle ich Schmerz? Wie kann ich damit leben mich so zu fühlen? Das sind die Fragen die diese Karte uns stellt und sie fordert uns auf uns diesem Schmerz zu stellen. Ihn nicht zu verdrängen und wegzuschieben. Was auch immer uns traurig macht. Dieses Gefühl ist in uns vorhanden und es weist auf etwas hin das in unserem leben nicht so ist wie wir es gerne hätten, sonst würde es uns ja nicht schmerzen. Nur wenn wir uns bewusst dem Schmerz stellen, können wir herausfinden woher er kommt, was uns da so weh tut und warum. Durch diese Fragen kann man viel über die eigenen Bedürfnisse lernen und zugleich die Kraft finden über den Schmerz hinauszuwachsen, weil uns damit auch die Möglichkeit an die Hand gegeben wird die Umstände die uns Schmerzen zu erkennnen und zu ändern.


Psychische Bedeutung

Folgt noch