Zitate

Erskine Caldwell

Newsflash

04.07.2008

WCDTD im neuen Gewand

Was lange währt wird endlich gut. Die Seiten des WCDTD haben ein neues Layout und eine neue Optik.
Ich hoffe es gefällt.
Brightest Blessings
Lady Morgana

Interessantes

30.12.2008

Link geändert

Nexia aus Österreich hat mich darauf aufmerksam gemacht das sich ihre URL geändert hat.
Ich habe auch gleich ihr neues Banner geholt und eingebunden. Danke Nexia für den Hinweis.



24.08.2008

Das Gästebuch

ist jetzt fertig und in Betrieb. Sollte jemand einen Fehler entdecken bitte mir mitteilen was schiefläuft damit ich den Fehler beheben kann.

Hafen Hafen umgekehrt


Hafen

Es ist ein Dock mit einem Poller zu sehen, gerade hat ein Schiff abgelegt, das Tau an dem es befestigt war hängt noch lose über die Kaimauer. Im Hintergrund steht ein Leuchtturm, der einlaufenden Schiffen den Weg weißt. Der grüne Balken verweißt wieder auf Hoffnung.


Erläuterung:

Wie das Flugzeug, erzeugt auch der Hafen ein Gefühl von Ferne, von Reise und Veränderung. Allerdings ist es etwas anderes in einem Flugzeug zu sitzen oder an einem Hafen zu stehen. Wer am Kai steht und den Schiffen zusieht wie sie auslaufen, kann seine Träume mit auf die Reise schicken, während er doch selbst in der Heimat bleibt.

Der Hafen war für viele immer eine romantische Vorstellung von weiten Reisen in unbekannte Länder verbunden. Der Wunsch Seemann zu werden und ferne Länder zu bereisen war in früherer Zeit für viele junge Männer ein großer Wunschtraum.

Wenn man an die Auswanderer denkt die mit der Mayflower nach Amerika segelten um dort ein neues, besseres leben zu finden, wird schnell klar warum der Hafen auch Aufbruchstimmung erzeugt.


Kurzbedeutung:

Aufrecht:
Sehnsucht, Hoffnung, Aufbruchsstimmung, Fernweh

Umgekehrt:
Hoffnungslosigkeit, Resignation, Aufgeben


Bedeutung:

Aufrecht:
Ähnlich wie der Frühling zeigt der Hafen eine gewissen Aufbruchstimmung an: „ Auf zu neuen Ufern!“ sagt uns diese Karte. Wir verbinden auch Hoffnungen und Sehnsüchte mit dem Aufbruch in einen neue Welt oder neue Zeit. Ganz konkret kann der Hafen aber auch für Fernweh stehen. Für unsere Sehnsucht nach einer Reise in die Ferne, nach neuen Eindrücken abseits von unserer gewohnten Umgebung.

Umgekehrt:
Wir können nicht weg, wir müssen bleiben – in unserer jetzigen Umgebung, in unserer jetzigen Situation. Das ruft in uns Resignation und Hoffnungslosigkeit hervor. Diese zu überwinden fällt und schwer. Wir neigen zum Aufgeben und dazu uns hängen und fallen zu lassen.


Psychische Bedeutung

Folgt noch